Prämierung Erntekronen zum 10. Havelländer Erntefest

Die Erntekrone steht symbolisch für die Macht der Natur – die kreisrunde Basis für Ewigkeit ohne Anfang und Ende.Früher wurde die Erntekrone nach dem Kornschnitt mit der letzten Erntefuhre den Gutsherren feierlich mit kirchlicher Segnung, Ernteliedern und anschließenden Fest überbracht. Die Ähren aus gewöhnlich vier Getreidesorten (Gerste, Weizen, Roggen und Hafer) erinnern daran, dass der Mensch von der Natur lebt und abhängig ist. Denn ohne eine gute, in harter Arbeit eingefahrene Ernte drohte ein schwerer Überlebenskampf im Winter.

Jury bestand aus:    Marlies Schnaibel - Redakteurin der MAZ
                                     Liane Wandrey – Vorstand Bauerverband
                                     Ronny Becher– MBS
                                     Ute Lagodka - Geswchäftsführerin MAFZ

1. Platz

Sieger-Erntekrone-Perwenitzer Frauen

ging an die Perwenitzer Frauen für ein Kunstwerk aus Weizen, Roggen, Gerste und Hafer

Sieger-Erntekrone-Perwenitzer Frauen

2. Platz

2. Platz Erntekrone Familie Braun aus Etzin

2. Platz Erntekrone Familie Braun aus Etzin

erhielt die Familie Braun aus Etzin

3. Platz

3. Platz-Erntekrone-Jugendclub+Eselfreunde

3. Platz-Erntekrone-Jugendclub+Eselfreunde

ging an den Jugendclub Paaren im Glien und  Esel-Freunde im Havelland e.V

Im Vorfeld hatten die Kinder und Jugendlichen an einem Workshop unter der Leitung von Fransika Blask, Vorsitzende des Havelländischen Landfrauenverbandes teilgenommen.

4. Platz

Erntekrone 4. Platz

4. Platz-Erntekrone-Siedlerverein

erhielt der Siedlerverein Schönwalde-Glien e.V.